Granit (Naturstein)

Nicht alles, was als Granit angeboten wird, ist auch Granit, sondern häufig ein anderer Naturstein. Naturmaterialien sind immer Unikate, so auch jede Platte. Granit besitzt eine hohe Abnutzungshärte und ist sehr witterungsbeständig. Trotz dieser Widerstandsfähigkeit ist Granit nicht absolut kratzfest, nicht hochgradig lichtecht oder schmutzunempfindlich. Materialdicke oder Kanten sind bei diesem harten Naturprodukt nicht immer ganz gleichmäßig, deshalb gibt es dazu besondere Toleranzgrenzen. Gebrauchsspuren (Patina) sind, wie auch bei anderen Materialien, auf Dauer unvermeidbar. Auch auf die Belastbarkeit und die Herstellerangaben ist bei Granit und Naturstein zu achten. Natursteinmuster in einer Ausstellung oder auf Fotos zeigen immer nur Ausschnitte aus einer größeren Platte und können deshalb den Charakter des Gesteins nur ausschnittsweise zeigen. Da die Granitoberflächen unserer Küchenarbeitsplatten bei der Herstellung vorbehandelt (imprägniert) wurden, lassen sich Verunreinigungen wie Fett, Öl, Speisereste usw. bei sofortiger Behandlung relativ leicht entfernen. Staunässe ist auf jeden Fall zu vermeiden. Diese Schutzwirkung ist allerdings zeitlich begrenzt, da die Wirkung einer Imprägnierung je nach Intensität und Art der 

Nutzung mit der Zeit nachlässt.
Da sich auch in Natursteinen kleinste offenporige Hohlräume, Fugen, feine Adern und Risse etc. befinden, in welche Feuchtigkeit eindringen kann, können so auch Schmutzpartikel eindringen und Flecken verursachen. Fugen sind
wie überall auch hier „Wartungsfugen“ und zu kontrollieren. Besonders kritisch sind hier dunkle Flüssigkeiten (Weine), Fruchtsäfte, säurehaltige Flüssigkeiten und Speiseöle etc., welche möglichst umgehend wieder entfernt werden müssen. Sollte Ihnen trotzdem mal ein Missgeschick passieren und Sie eine derartige Verschmutzung übersehen, weichen Sie die verschmutzte Stelle möglichst über Nacht mit einem feuchten Tuch ein. Meist verschwindet dadurch eine Verschmutzung bzw. farbliche Veränderung in kurzer Zeit im Inneren des Steines.

BESONDERER HINWEIS:

Die jährliche Neuimprägnierung ist eine zwingende Garantiebedingung und sollte erstmalig innerhalb von 12 Monaten nach Kaufdatum und je nach Intensität der Nutzung auch häufiger durchgeführt werden. Trotzdem können Gebrauchsspuren wie z.B. Flecken von aggressiven Substanzen oder

Sie haben Fragen zu den Pflege-Tipps

oder wünschen ein Beratungstermin?

Anruf

Jetzt anrufen!

0202 606060

Weitere nützliche Pflegetipps

Arbeitsplatten

Schauen Sie sich ebenfalls Tipps für Arbeitsplatten an.

Arbeitsplatten Kunststein

Oder wie wäre es mit Tipps für Arbeitsplatten aus Kunststein ?


Zurück zur Übersicht

Zurück zur Übersicht

Küchenplanung vom Profi

Vereinbaren Sie jetzt einen persönlichen Planungs-Termin für Ihre neue Traumküche von Welteke aus Wuppertal.

Beratungstermin